Content Delivery Network (CDN)

Verwendung des OVH CDN



OVH CDN: Die unverzichtbare Ergänzung zu Ihren internationalen Webseiten


Die Vorteile des OVH CDN:


  • Mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit
  • Optimierung der Referenzierung in jedem Land
  • Reduktion der Hostingkosten und kurzer ROI.


Was ist ein CDN?


Das CDN (Content Delivery Network) besteht aus mehreren Standorten auf der Welt (19 Points of Presence für OVH), welche den Inhalt Ihres Servers, gemäß Ihren Regeln, im Cache halten und lokal verteilt. Vor allem Dateien, die nicht ständig aktualisiert werden müssen.

Dieses einfache Prinzip knüpft an vorherige Innovationen, die Infrastruktur und das Netzwerk von OVH an. Dies erlaubt es Ihnen, die Gesamtheit Ihrer Seiten international zu optimieren und in jeder Zone zu boosten.

OVH CDN


Vorteile eines Content Delivery Networks

Die Vorteile eines CDN


Die Nutzung des CDN ist für alle unverzichtbar, die weltweit gezielt Websites und Web-Anwendungen entwickeln und anbieten.

Wenn Sie oder Ihre Kunden eine internationale Zielgruppe haben, bietet das CDN Ihnen eine verbesserte Referenzierung, verringerte Ladezeiten (Reaktionszeit), verbesserten Bedienkomfort für Ihre Besucher, eine Sicherung Ihrer Anwendungen und verringerte Bandbreitenkosten in jedem Ihrer Zielländer.

Ihr ROI (Return of Investment) kann sich sehr verkürzen, wenn Sie oder Ihre Kunden jegliche Art Inhalte international verbreiten.




Die Funktionsweise des CDN in 4 Schritten:



1) Ihre Besucher greifen von überall auf der Welt auf Ihre Inhalte zu


Die DNS-Server werden abgefragt. Dank der Anycast-IP Technologie leitet das CDN Anfragen an OVH CDN POPs, die dem Besucher am nächsten gelegen sind. Hierdurch wird die Antwortzeit für ihn verkürzt.

Beispiel: eine Anfrage aus Fort Worth in den USA wird zum POP in Dallas geleitet (also nur einige Kilometer entfernt vom Benutzer).

Nutzung des Content Delivery Networks





2) Versand von Dateien an Benutzer und Kommunikation zwischen dem CDN und Ihren Servern


Sobald die Anfrage des Benutzers das CDN erreicht gibt es 3 Möglichkeiten:


  • 1. Die erfragten Dateien sind noch nicht im Cache des CDN PoPs vorhanden. Das CDN läd sie von Ihrem Server auf den PoP und dann zu Ihrem Benutzer.
  • 2. Die erfragten Dateien sind (dank Ihrer Regeln) im Cache des PoPs und werden von dort aus versandt. Das ganze ohne weitere Anfrage bei Ihren Servern, die so entlastet werden.
  • 3. Die Dateien/Seiten sind entweder dynamisch oder nicht in den Cacheregeln. Das CDN leitet die Anfrage zum Server, der die angefragten Daten direkt an den Kunden sendet.

Wenn die Lebensdauer (TTL) der Dateien abgelaufen ist, fragt das CDN sie systematisch wieder von Ihren Servern an.

Nutzung des Content Delivery NetworksNutzung des Content Delivery NetworksNutzung des Content Delivery Networks





3) Wiederkehrender Besucher: Ihre Seite ist schneller!


Wenn der Besucher die Seite erneut anfragt, wird der nächstgelegene Punkt des CDN die statischen Daten direkt aus seinem Cache verteilen, ohne Ihr Hosting aufzurufen.

Sie können die Gültigkeitsdauer Ihrer Daten im CDN festlegen. Der CDN Standort überprüft dann diese Angabe, bevor die Inhalte ausgeliefert werden. Wenn der gewählte Zeitraum überschritten wurde, dann werden die Daten von Ihrem Hosting erneut angefordert.

Funktionsweise des Content Delivery Networks





4) Und ohne CDN?


Ohne die Nutzung des CDN müssten die Anfragen aus Fort Worth bei jeder Verbindung zu Ihrer Seite eine lange Strecke zurücklegen um tatsächlich die Entfernung zum Hosting Ihrer Seite zu überbrücken.

Stellen Sie sich vor, Ihre Seite liegt in Frankreich. Die Ladezeit wäre sehr lange. Sie sehen, dass der Vorteil des CDN die Reduktion der Latenzzeit ist. Dies erfolgt durch die Annäherung Ihrer Seite an Ihre Besucher. Gleichzeitig wird so die Bandbreite Ihrer Server sowie die Server selbst geschont.

Funktionsweise des Content Delivery Networks