Vollständiger Umstieg oder allmählicher Übergang: 4 Möglichkeiten für den Wechsel zur Dedicated Cloud





Fall 1 : Sie haben virtuelle Maschinen, Instanzen oder VPS in der öffentlichen Cloud



Die Dedicated Cloud erlaubt es Ihnen, diese in einem 100% dedizierten Bereich zusammenzufassen. Sie können sie nach Belieben organisieren, die Kosten optimieren, die SLA erhöhen und bessere Strategien für Business Continuity und Desaster Recovery festlegen. Es ist das ideale Angebot, um ein Projekt stabil zu hosten und über einen längeren Zeitraum zu begleiten. Durch den Zugriff auf die Virtualisierungsschicht haben Sie mehr Freiheiten, fortgeschrittene Strategien umzusetzen. Sie sind nicht mehr nur root auf Ihren Maschinen, sondern verwalten Ihre eigene virtuelle dedizierte Infrastruktur.

Haben Sie VMs in der öffentlichen Cloud? Schätzen Sie Ihre Dedicated Cloud Kosten hier ab.




Fall 2 : Sie haben eine virtualisierte Infrastruktur auf Dedicated Servern



Die Dedicated Cloud verkürzt den für Evolution, Migration und Inbetriebnahme notwendigen Zeitraum. Da OVH die automatisierte Inbetriebnahme und die Updates der Server und Virtualisierungslösungen übernimmt, können Sie sich ganz auf Ihre virtuelle Infrastruktur konzentrieren. Sie müssen auch keine komplexen Planungen mehr zur Sicherstellung der Hardwareverfügbarkeit durchführen, da die Server automatisch im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Sie importieren einfach Ihre bestehenden VM in die Dedicated Cloud und verfügen danach über mehr Zeit zur Optimierung Ihrer Strategien.

Sie können auch einen Mix aus Dedicated Servern und der Dedicated Cloud betreiben (man spricht dann von hybrider Architektur), verbunden über das private OVH Netzwerk (vRack).




Fall 3 : Sie haben eine physische Infrastruktur auf Dedicated Servern



Sie können Ihre Projekte mit Hilfe der von den Herstellern entwickelten Werkzeuge übertragen. Wenn Ihre Dedicated Cloud auf VMware basiert, können Sie den kostenlosen VMware Converter verwenden. Wenn Ihre Dedicated Cloud auf Microsoft basiert, können Sie den Virtual Machine Converter verwenden. Bei der Dedicated Cloud müssen Sie sich nicht mehr um die Verwaltung der Dedicated Server kümmern, sondern können sich ganz der Konsolidierung Ihrer Infrastruktur und der Verwendung der Ressourcen widmen.

Sie können auch einen Mix aus Dedicated Servern und der Dedicated Cloud betreiben (man spricht dann von hybrider Architektur), verbunden über das private OVH Netzwerk (Vrack).




Fall 4 : Sie haben bereits eine interne Cloud (Private Cloud) auf Ihren Servern



Sie können sämtliche oder auch nur einen Teil Ihrer Aktivitäten (Daten, Maschinen) in Ihre OVH Dedicated Cloud übertragen, ohne die Technologie oder die Architektur wechseln zu müssen. Sie haben Zugriff auf die neuesten Versionen der gleichen Lösungen und Lizenzen wie in Ihrem Unternehmen (VMware, VSphere).

So reduzieren Sie die für Wartungen, Updates und Evolutionen Ihrer Cloud erforderliche Zeit. Das Hinzufügen eines Servers zu Ihrer virtuellen Infrastruktur dauert nicht mehr einen halben Tag, sondern nur noch 5 Minuten.

Ihre internen Kosten ändern sich von CAPEX zu OPEX: Sie kaufen keine Lizenzen oder Hardware mehr, sondern können diese mieten und vor allem in Echtzeit skalieren.

Sie können Business Continuity und Desaster Recovery Pläne zwischen Ihrem Rechenzentrum und einem oder mehreren OVH Rechenzentren festlegen.

Sie können unter Verwendung von Standardtechnologien eine Hybrid Cloud aufbauen und dabei eine einfache Portabilität und Reversibilität sicherstellen!