ČeskoEspañaFranceSuomiIrelandItaliaLietuvaNederlandPolskaPortugalUnited Kingdom
Canada [EN]Canada [FR]USA
Australia

OVH begleitet EFFIPILOT







Mit der OVH Cloud reduziert effiPilot den Energieverbrauch gewerblich genutzter Gebäude.

Gespräch mit Cyril Dubus, Mitbegründer und technischer Direktor des von OVH im Rahmen seines Digital Launch Pad Programms unterstützten Startups EFFIPILOT.








Wohl jeder hat bereits einmal nachts ein hell erleuchtetes Bürogebäude gesehen. Das erscheint absurd, aber es kommt noch schlimmer: meist werden die verwaisten Büros nachts nicht nur beleuchtet, sonder auch noch geheizt (oder im Sommer klimatisiert). Das vernetzte Haus scheint in Kürze Realität zu werden, aber bei gewerblich genutzten Gebäuden liegt das "Smart Building" derzeit noch in weiter Ferne. Seit einigen Jahren sind Gewerbegebäude zwar mit vernetzten Heiz-, Lüftungs- und Kühlsystemen ausgestattet, mit denen die Betreiber aus der Ferne den Status überwachen können. Diese Geräte verbinden sich jedoch oft noch per RTC und verfügen über so wenig RAM, dass man nicht mehr als drei Programme gleichzeitig laufen lassen kann. Darüber hinaus sind sie so schlecht abgesichert, dass die Betreiber sie oft vom Netz trennen, um die Risiken zu reduzieren! Das Ergebnis: um sicherzugehen, dass die Komforttemperatur vor dem Eintreffen der ersten Angestellten erreicht wird, läuft die Heizung oft Nachts, an Wochenenden und Feiertagen durch. Deshalb verursachen Gewerbegebäude etwa 40% des Energieverbrauchs in Frankreich! Eine unglaubliche Zahl, vor allem im Hinblick auf die derzeitigen Maßnahmen im Kampf gegen die globale Erwärmung…




Wir hatten schon 2009 mit zwei Kommilitonen die Idee, dass sich in diesem Bereich etwas ändern muss, indem die in den Gebäuden verbaute Low Level Technik durch die algorithmische Verarbeitung von Daten in der Cloud intelligenter gemacht wird. Unsere Ingenieursstudiengänge ergänzen sich dabei sehr gut, ich verfüge beispielsweise über Erfahrung mit Heizsystemen, Gebäudethermik und Informatik. Deshalb haben wir gemeinsam ein Unternehmen gegründet: effiPilot. Unsere effiPilot Lösung ist im SaaS-Modus verfügbar und verbindet sich mit den bestehenden Gebäudesystemen (Heizung, Lüftung, Klimaanlage, Beleuchtung, Energiezähler - Gas, Strom, Wasser), um die verfügbaren Daten zu extrahieren und auf unsere bei OVH gehostete Plattform zu übertragen. Die Daten (etwa 20 Millionen Datensätze pro Monat und Gebäude) werden mit in Partnerschaft mit der INRIA und dem CEA entwickelten Algorithmen verarbeitet, um bessere Strategien für Heizung und Klimatisierung zu entwickeln. Diese Strategien werden dann an die Gebäudesysteme übermittelt, deren Steuerung wir übernehmen. Wir berücksichtigen externe Faktoren wie die Wettervorhersage, die Sonneneinstrahlung (die einen starken Einfluss auf die gefühlte Temperatur hat) oder die Preise der Energieversorger zu verschiedenen Tageszeiten sowie die Belegung des Gebäudes, um den Energieverbrauch zu reduzieren und den Komfort der Mitarbeiter zu erhöhen. Im Durchschnitt erzielen wir so Einsparungen von mehr als 20%.






Wir verwalten aktuell bereits mehr als 200 000 m² Gebäudefläche für Unternehmen wie BNP Paribas Real Estate, Sergic, Vinci Construction, Rabot Dutilleul, Castorama, Decathlon... Und das Potential ist enorm: die gewerblich genutzen Gebäude in Frankreich haben eine Gesamtfläche von 921 Millionen Quadratmetern. Da wir schneller als geplant wachsen und erfolgreich mehrere aufeinanderfolgende Finanzierungsrunden realisiert haben, konnten wir unser Team zügig auf derzeit 10 Mitarbeiter ausbauen. Vor allem aber hat es uns ermöglicht, unsere Infrastruktur bei OVH vollständig zu überarbeiten, um ein exponentiell wachsendes Datenvolumen aufnehmen und verarbeiten zu können.

Dank des Digital Launch Pad Programms, an dem wir seit kurzem teilnehmen, verfügen wir nun über Ressourcen und Unterstützung bei der Einrichtung einer skalierbaren Plattform, die die Leistungsfähigkeit von Dedicated Servern (für die Hauptdatenbank) mit der Flexibilität der Public Cloud Lösung kombiniert (für die Durchführung asynchroner Berechnungen, die Verarbeitung von Logs, das Hosting unseres Interfaces, der API-Server usw.).





Sie sind ein Startup?


Anmelden



Jetzt anmelden