ČeskoEspañaFranceSuomiIrelandItaliaLietuvaNederlandPolskaPortugalUnited Kingdom
Canada [EN]Canada [FR]USA
Australia

OVH unterstützt LEAKWATCH







Leakwatch hilft Unternehmen dabei, Datenlecks zu erkennen und schnell zu schließen

Ein Gespräch mit Rémi Parent, Mitbegründer des Start-ups



Als Benjamin und ich uns kennengelernt haben, waren wir beide Studenten an der IT School Supinfo in Valenciennes. Wir haben dann schnell festgestellt, dass wir eine gemeinsame Leidenschaft teilen: die Entwicklung einer Lösung für IT-Sicherheit - und die Gründung unseres eigenen Unternehmens. Und dieser Herausforderung stellen wir uns heute mit Leakwatch, unserem gemeinsamen Start-up, das auch vom Gründerzentrum Serre Numérique ("digitales Treibhaus") unterstützt wird.




Wir haben entschieden, uns dem ersten Schritt von Cyberattacken zu widmen: der Datensammlung. Das Ziel von Leakwatch besteht darin, Unternehmen die Möglichkeit zu geben, Datenlecks als erste zu erkennen. So können sie dann schnell reagieren, noch bevor sich jemand diese Lecks zunutze machen kann. Unsere "Security Intelligence" Lösung umfasst drei Schritte: Sammlung, Analyse, Benachrichtigung. Zunächst einmal sammeln wir also eine Menge Daten aus verschiedenen Quellen, die wir zuvor als relevant identifiziert haben. Im nächsten Schritt interpretieren die von uns entwickelten Tools die gesammelten Daten, um Elemente herauszufiltern, die die Sicherheit des von uns geschützten Unternehmens gefährden könnten. Sobald wir ein potenzielles Problem für einen unserer Kunden erkennen, bestimmen wir die von dem Leck ausgehende Gefährdung und informieren dann das Unternehmen. Unseren Kunden bieten wir dabei zwei verschiedene Optionen: das Dashboard, ein gebrauchsfertiges Web-Interface, auf dem alle Lecks im Überblick dargestellt werden, oder auch unsere APIs, mit denen die Ergebnisse direkt in bereits vorhandene Tools integriert werden können.






Die Server sind DAS Tool, mit dem wir tagtäglich arbeiten. Jeden Tag werden bei uns riesige Datenmengen verarbeitet. Deswegen brauchten wir sehr schnell eine besonders robuste Infrastruktur. Wir haben von Beginn an die Produkte von OVH zum Testen unserer Lösung verwendet. Weil wir OVH und den guten Ruf des Unternehmens schon kannten, war So you Start mit dem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis für uns der optimale Einstieg.




Wir haben das Team vom OVH Digital Launch Pad kennengelernt, als sie ihr Programm am Serre Numérique vorgestellt haben. Die Vielfalt des Angebots von OVH vor allem im Bereich Public Cloud hat es uns ermöglicht, eine skalierbare und absolut sichere Infrastruktur einzurichten, mit der wir jederzeit mit der Entwicklung unseres Business mithalten können. Wir befinden uns immer noch im Aufbau - und dabei von der Unterstützung von OVH, seinen Produkten und dem ganzen Digital Launch Pad Team zu profitieren, ist für uns ein Riesenvorteil!




Sie sind ein Startup?


Jetzt anmelden



Jetzt anmelden