Die Sicherheit und Vertraulichkeit Ihrer Daten haben höchste Priorität
OVH hostet seit über 15 Jahren Ihre Daten und legt dabei besonderen Wert auf deren Schutz. Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, haben wir darauf geachtet, wirksame Schutzsysteme und Best Practices auf allen Ebenen unserer Organisation und Infrastruktur umzusetzen. So profitieren Sie für Ihre Inhalte von einer bestmöglichen Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit.

Strenge Sicherheitsvorkehrungen für die Rechenzentren



Der Zugang zu den OVH Standorten wird in allen Rechenzentren streng überwacht. Alle Standorte sind mit stacheldrahtbewehrten Zäunen gesichert und verfügen über mit Bewegungsmeldern gekoppelte Überwachungskameras, die rund um die Uhr in Betrieb sind. Alle Aktivitäten inner- und außerhalb der Gebäude werden gemonitort und auf gesicherten Servern gespeichert, und unsere Überwachungsteams sind 24/7 vor Ort präsent.

Es gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen für die Absicherung des Zugangs zum OVH Gelände. Jeder Mitarbeiter ist mit einer persönlichen RFID-Karte ausgestattet, auf der seine Zutrittsbefugnisse gespeichert sind. Diese werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst. Um das Gelände betreten zu können, muss jeder Mitarbeiter zuerst seine Karte zur Überprüfung vorlegen und einzeln eine Zutrittsschleuse passieren.

Die Rechenzentren verfügen über eine noch höhere Absicherung, da sie nur von speziell autorisierten Mitarbeitern betreten werden können. OVH ist der alleinige Betreiber dieser Anlagen.

Die Mitarbeiter von OVH benötigen eine RFID-Karte, um sich innerhalb des Unternehmensgeländes zu bewegen.




Brandschutz



Jeder Saal in jedem Rechenzentrum ist mit einem System zur Branderkennung und Brandbekämpfung sowie Brandschutztüren ausgestattet. OVH hält sich an die APSAD R4 Norm zur Installation von tragbaren und mobilen Feuerlöschgeräten und verfügt über eine N4 Konformitätsbescheinigung für alle Rechenzentren.



Netzwerkseitige Sicherheit



OVH baut ein eigenes weltweites Glasfasernetzwerk auf. Wir verwenden dabei neueste Hardware, die von unseren Netzwerk-Teams installiert und gewartet wird.

Dieses eigene Netzwerk erlaubt es, allen Kunden des Unternehmens unabhängig von deren Standort eine optimale Dienstqualität zu bieten. Dies wird durch die Bandbreite von 8 Tbit/s in Europa und 4 Tbit/s in Nordamerika sowie eine Anbindung an 33 Präsenzpunkte auf 4 Kontinenten sichergestellt. OVH hat sich auch dafür entschieden, sein Netzwerk vollständig redundant aufzubauen. Zu diesem Zweck wurden mehrere Sicherheitsschleifen eingebaut, um das Risiko von Ausfällen soweit wie möglich zu reduzieren. Die Vielzahl an Links sorgt auch dafür, dass Ihre Daten immer den kürzestmöglichen Weg nehmen, was die Latenzzeiten minimiert.

Das weltweite OVH Netzwerk ist vollständig redundant aufgebaut. Das Gleiche gilt für die Rechenzentren, die über zwei voneinander unabhängige Netzwerkeingänge verfügen.



Serverseitige Sicherheit



Unsere Techniker überwachen durchgehend die Maschinen in unseren Rechenzentren und können bei Störungen sofort eingreifen.

Bei OVH sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr Technikerteams vor Ort im Rechenzentrum präsent. Diese können bei einer technischen Störung unmittelbar eingreifen und stellen sicher, dass Ihr Server schnellstmöglich wieder einsatzbereit ist.

Darüber hinaus verfügen einige Server Reihen über zwei Netzteile und zwei Netzwerkkarten, die Infrastruktur ist somit durchgehend redundant.



Stromversorgung



Die Rechenzentren von OVH werden durch zwei voneinander unabhängige Stromeingänge mit eigenen Wechselrichtern versorgt. Bei Pannen im Stromversorgungsnetz erlauben Generatoren für 48 Stunden einen autonomen Betrieb.

Jedes Rechenzentrum verfügt über zwei voneinander unabhängige Stromeingänge. Bei einem Ausfall übernehmen Stromaggregate die Versorgung.



Örtlich getrennte Rechenzentren



OVH besitzt 27 Rechenzentren: 15 in Frankreich, 6 in Kanada, 1 in Polen, 1 in Deutschland, 1 in Australien, 1 in Singapur, 1 im United Kingdom sowie 1 in den Vereinigten Staaten.







Dadurch ist OVH in der Lage, auch bei größeren Zwischenfällen einen durchgehenden Betrieb sicherzustellen. So werden beispielsweise die in Paris gehosteten Webhosting-Daten jeden Tag auf Maschinen in Roubaix kopiert, und die hubiC Daten werden auf die drei Standorte repliziert. OVH bietet auch seinen Dedicated Server Kunden die Möglichkeit, Sicherungen in Rechenzentren an anderen Standorten zu erstellen.



DDoS-Schutz



OVH integriert bei seinen dedizierten Hosting-Dienstleistungen einen Schutz gegen sämtliche Arten von DDoS-Angriffen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen neun Schutz-Infrastrukturen mit einer Kapazität von jeweils 6x 600 Gbit/s + 1x 240 Gbit/s + 2x 120 Gbit/s in seinen weltweiten Rechenzentren aufgebaut.

So kann OVH 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche Angriffe mit bis zu 4 Tbit/s abwehren.

Mehr Informationen.



Vertraulichkeit der Informationen



OVH ist ein technischer Dienstleister, der Ihnen eine Infrastruktur zur Verfügung stellt, auf der Sie Ihre Daten hosten können. Unabhängig von der Art dieser Daten ist der Zugriff darauf streng reglementiert.





Mehr Informationen im Video



Übersicht über die von OVH getroffenen Sicherheitsmaßnahmen.


Die Definition der Sicherheit durch Germain Masse, COO bei OVH.